21.03.2018 - Europäischer Urologen Kongress in Kopenhagen mit Urogate Beteiligung (16.3. - 19.03.2018)

In der Therapie von Harnleitersteinen spielen Harnleiterschienen eine große Rolle, verursachen aber auch bei vielen Patienten zum Teil stark belastende Beschwerden.

Auf dem diesjährigen Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU) in Kopenhagen wurden die Ergebnisse eines Forschungsprojektes von Dr. Nestler zu Beschwerden durch unterschiedliche Harnleiterschienen referiert. Es konnte gezeigt werden, dass Schienen mit einem kleineren Durchmesser auch weniger Schmerzen verursachen und dadurch das Alltagsleben weniger einschränken. Gleichzeitig ist das Ergebnis einer nachfolgenden Therapie nicht schlechter als nach Versorgung mit einer größeren Schiene.

Man kann daraus schließen, dass zumindest in der kurzfristigen Therapie, z.B. zur Vorbereitung vor einer Harnleiterspiegelung, eine Harnleiterschiene mit einem kleineren Durchmesser favorisiert werden sollte.

zurück zur Übersicht

Hinweis

Für unsere Online-Terminbuchung nutzen wir den Service von Doctena. Dies ist ein externer Dienstleister und Ihre Daten werden auf einem Server von Doctena gespeichert und verarbeitet.

Jetzt Termin vereinbaren (Weiterleitung auf Doctena Webseite!)

Datenschutzerklärung von Doctena.